Sie sind hier: Home » Karriere als Spieler » FC Aarau

FC Aarau 2004 - 2004


Der Transfer zum FC Aarau darf wohl getrost von beiden Seiten als Missverständnis und missglückt betrachtet werden. Nachdem David Sesa einige Wochen mit dem FC Winterthur mit trainiert hatte, entschied er sich im September 2004 das Angebot des FC Aarau anzunehmen, der ihm einen Zweijahresvertrag vorlegte. Soweit so gut, nur die damalige offizielle Transferfrist war für Spieler die aus dem Ausland in die Schweiz wechseln wollten am 30. August 2004 abgelaufen.

Der ehemalige Arbeitgeber von Sesa der SSC Napoli, bei dem er noch einen gültigen Arbeitsvertrag hatte, war Konkurs gegangen.
Der FC Aarau wollte daher aufgrund der Tatsache, dass Sesa unverschuldet Arbeitslos geworden ist, ihn beim Schweizerischen Fussballverband mit einer Ausnahmebewilligung lizenzieren lassen. Am 30.September 2004 verweigerte der Schweizerische Fussballverband aber die Spielberechtigung für David Sesa mit der Begründung, dass die im Reglement statuierte Ausnahme nur für Spieler gelte, die in der Schweiz unverschuldet arbeitslos wurden.

Der FC Aarau reichte gegen diesen Entscheid Regelkonform beim Verband einen Rekurs ein. Nachdem auch der Rekurs durch den Verband abgewiesen wurde, reichte der FC Aarau Klage beim Handelsgericht in Aarau ein. Am 19. Oktober 2004, also rund einen Monat nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages mit dem FC Aarau, erliess das Handelsgericht Aarau eine Superprovisorische Verfügung und wies den Fussballverband per Fax an den Spieler David Sesa innerhalb von 24 Stunden für den Spielbetrieb zu qualifizieren. Am Sonntag 24. Oktober 2004 debütierte David Sesa beim Cupspiel FC Lugano : FC Aarau, dass Aarau im Penaltyschiessen für sich entscheiden konnte.

In der Zwischenzeit gab es aber auch Probleme ganz anderer Natur. Es kam zu Unstimmigkeiten in der Mannschaft und Sesa hatte auch eine Meinungsverschiedenheit mit Trainer Andy Egli was seine Rolle auf dem Platz und innerhalb der Mannschaft betraf. In der Folge wurde Sesa nur noch selten eingesetzt. Insgesamt spielte er in der Meisterschaft gerade mal 118 Minuten. Aber anstatt seinen Zweijahresvertrag abzusitzen, verzichtete David Sesa auf viel Geld und löste den Arbeitsvertrag mit dem FC Aarau am 13. Dezember 2004 auf.



Statistik - FC Aarau

Saison Liga Spiele Tore
Sept. 2004 - Dez. 2004 A 3 0