Nach diversen Einsätzen in der U-21 Nationalmannschaft und anhaltend guten Leistungen mit dem FC Servette wurde David Sesa am 27. März 1996 ertmals für die Schweizer A-Nationalmannschaft aufgeboten. Das Spiel in Wien gegen Österreich ging zwar mit 0:1 verloren, Sesa durfte sich aber über einen 30-minütigen Teileinsatz freuen.

Und nur wenige Wochen danach war die Freude noch grösser, als er von Trainer Artur Jorge für die Europameisterschaft in England aufgeboten wurde. Trotz wochenlanger Polemik startete die Mannschaft gut in die EM-Endrunde und erreichte ein 1:1 gegen Gastgeber England. Nach den Niederlagen gegen die Niederlande (0:2) und Schottland (0:1) schied sie jedoch frühzeitig aus und Jorge erklärte umgehend seinen Rücktritt. Sesa kam leider in keinem der Spiele zum Einsatz, erlebte in England aber trotzdem eine tolle Zeit.

Die Auslosung der Qualifikationsgruppen für die Weltmeisterschaft 1998 bescherte den Schweizern scheinbar einfache Gegner. Doch das erste Spiel unter dem neuen Trainer Rolf Fringer geriet zur Blamage. Die unmotiviert wirkenden Schweizer verloren am 31. August 1996 in Baku 0:1 gegen den klaren Aussenseiter Aserbaidschan und sorgten für eine Niederlage von sporthistorischem Ausmass, die zahlreiche Beobachter zu wenig schmeichelhaften Vergleichen mit dem Länderspiel Färöer–Österreich sechs Jahre zuvor bewog. Die unerwartete Niederlage wirkte sich auf den weiteren Verlauf der WM-Qualifikation negativ aus. Gegen den späteren Qualifikationssieger Norwegen resultierte im September 1997 eine 0:5-Niederlage, die höchste seit 17 Jahren.
Auf Fringer folgte im März 1998 der Elsässer Gilbert Gress. Die Schweizer verpassten die Qualifikation für die Europameisterschaft 2000 denkbar knapp. Sie hatten zwar gleich viele Punkte wie die zweitplatzierten Dänen und auch das bessere Torverhältnis, aber die schlechtere Bilanz in den Direktbegegnungen. Unter Gress erzielte david Sesa sein einziges Länderspieltor und zwar am 2. September 1998 in Belgrad gegen Jugoslawien (Endstand 1:1). Im August 2000 übernahm der Argentinier Enzo Trossero die Nationalmannschaft, doch auch er schaffte das angestrebte Ziel (Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2002) nicht.

Nach Trosseros Rücktritt fiel die Wahl auf Jakob «Köbi» Kuhn. Von 1962 bis 1976 war er selber Nationalspieler gewesen und hatte vor seinem Amtsantritt im August 2001 die U-21-Nationalmannschaft betreut. Wurde Kuhn nach den ersten Spielen von den Medien noch als Fehlbesetzung bezeichnet, so war nach rund einem Jahr wieder ein deutlicher Aufwärtstrend feststellbar. Unter Köbi Kuhn bestritt David Sesa am 15. Mai 2002 in St.Gallen gegen Kanada sein letztes Länderspiel für die Schweiz. Wie schon bei seinem ersten Spiel gegen Österreich, kam er auch in seinem letzten zu einem Teileinsatz über 30 Minuten.

Statistik Nationalmannschaft

Datum Spiel Resultat Einsatzzeit Anlass Spielort Trainer
27.03.1996 Österreich : Schweiz 1:0 61. - 90. Min. Freundschaftsspiel Wien Arthur Jorge
31.08.1996 Aserbaidschan : Schweiz 1:0 75. - 90. Min. WM-Qualifikation Baku Rolf Fringer
02.04.1997 Schweiz : Lettland 1:0 1. - 80. Min. WM-Qualifikation Luzern Rolf Fringer
06.08.1997 Slowakei : Schweiz 0:1 1. - 86. Min. Freundschaftsspiel Bratislava Rolf Fringer
20.08.1997 Ungarn : Schweiz 1:1 1. - 65. Min. WM-Qualifikation Budapest Rolf Fringer
06.09.1997 Schweiz : Finnland 1:2 1. - 58. Min. WM-Qualifikation Lausanne Rolf Fringer
10.09.1997 Norwegen : Schweiz 5:0 60. - 90. Min. WM-Qualifikation Oslo Rolf Fringer
11.10.1997 Schweiz : Aserbaidschan 5:0 46. - 90. Min. WM-Qualifikation Zürich Rolf Fringer
25.03.1998 Schweiz : England 1:1 1. - 90. Min. Freundschaftsspiel Bern Gilbert Gress
22.04.1998 Nordirland : Schweiz 1:0 1. - 90. Min. Freundschaftsspiel Belfast Gilbert Gress
06.06.1998 Schweiz : Jugoslawien 1:1 1. - 87. Min. Freundschaftsspiel Basel Gilbert Gress
02.09.1998 Jugoslawien : Schweiz 1:1 1. - 90. Min. Freundschaftsspiel Belgrad Gilbert Gress
10.10.1998 Italien : Schweiz 2:0 1. - 90. Min. EM-Qualifikation Udine Gilbert Gress
14.10.1998 Schweiz : Dänemark 1:1 1. - 88. Min EM-Qualifikation Zürich Gilbert Gress
18.11.1998 Ungarn : Schweiz 2:0 1. - 90. Min. Freundschaftsspiel Budapest Gilbert Gress
10.02.1999 Oman : Schweiz 1:2 1. - 66. Min. Freundschaftsspiel Maskat Gilbert Gress
10.03.1999 Schweiz : Österreich 2:4 1. - 79. Min. Freundschaftsspiel St.Gallen Gilbert Gress
27.03.1999 Weissrussland : Schweiz 0:1 1. - 74. Min. EM-Qualifikation Minsk Gilbert Gress
28.04.1999 Griechenland : Schweiz 1:1 1. - 85. Min. Freundschaftsspiel Athen Gilbert Gress
09.06.1999 Schweiz : Italien 0:0 1. - 90. Min. EM-Qualifikation Lausanne Gilbert Gress
04.09.1999 Dänemark : Schweiz 2:1 1. - 78. Min. EM-Qualifikation Kopenhagen Gilbert Gress
08.09.1999 Schweiz : Weissrussland 2:0 71. - 90. Min. EM-Qualifikation Lausanne Gilbert Gress
09.10.1999 Wales : Schweiz 0:2 1. - 90. Min. EM-Qualifikation Wrexham Gilbert Gress
29.03.2000 Schweiz : Norwegen 2:2 1. - 90. Min. Freundschaftsspiel Lugano Hans-Peter Zaugg
26.04.2000 Deutschland : Schweiz 1:1 1. - 90. Min. Freundschaftsspiel Kaiserslautern Hans-Peter Zaugg
16.08.2000 Schweiz : Griechenland 2:2 1. - 59. Min. Freundschaftsspiel St.Gallen Enzo Trossero
07.10.2000 Schweiz : Färöer Inseln 5:0 1. - 90. Min. WM-Qualifikation Zürich Enzo Trossero
15.11.2000 Tunesien : Schweiz 1:1 1. - 68. Min. Freundschaftsspiel Tunis Enzo Trossero
02.06.2001 Färöer Inseln : Schweiz 0:1 1. - 57. Min. WM-Qualifikation Toftir Enzo Trossero
06.06.2001 Schweiz : Slowenien 0:1 79. - 90. Min. WM-Qualifikation Basel Enzo Trossero
15.08.2001 Österreich : Schweiz 1:2 1. - 61. Min. Freundschaftsspiel Wien Köbi Kuhn
01.09.2001 Schweiz : Jugoslawien 1:2 1. - 74. Min. WM-Qualifikation Basel Köbi Kuhn
05.09.2001 Luxemburg : Schweiz 0:3 1. - 45. Min. WM-Qualifikation Luxemburg Köbi Kuhn
06.10.2001 Russland : Schweiz 4:0 1. - 90. Min. WM-Qualifikation Moskau Köbi Kuhn
14.02.2002 Schweiz : Ungarn 2:1 1. - 76. Min. Freundschaftsspiel Limassol Köbi Kuhn
15.05.2002 Schweiz : Kanada 1:3 59.- 90. Min. Freundschaftsspiel St.Gallen Köbi Kuhn